Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Glaubenskurs - in fünf Teilen

Glaubenskurs - in fünf Teilen
Veröffentlicht von Christian Ferber am Di., 11. Jan. 2022 10:00 Uhr
Vorankündigung

„Was glaube ich eigentlich (noch)?!“ – diese Frage ist sicher keine Alltagsfrage. Und oft fristet sie eher ein Schattendasein in betrieb­samen Tagen mit ihrem bunten Vielerlei. Vermutlich begleitet sie uns dennoch subkutan ... kommt auf in ruhigen Momenten... wird dringlich in Krisenzeiten. Sinn und Verstand lassen sich nicht ab­ schütteln, wohl aber gestalten bzw. finden.

Darum, liebe Gemeinde, ein Glaubenskurs in 5 Teilen für alle Menschen etwa zwischen 30 und 60 Jahren (also großzügig bemessen, Menschen aus der Lebens-Mitte). Wir wollen uns mit dem Deutungspotential biblischer Texte beschäftigen, vor allem aber miteinander ins Gespräch kommen und uns zu neuen Erkundungen aufmachen.

Alle 5 Teile sind unabhängig voneinander. Mann und Frau können auch nur einzelne Teile besuchen. Eine Anmeldung ist dennoch erforderlich, da die Teilnehmendenzahl auf 20 Personen begrenzt ist.

Sollte ein physisches Treffen hier in der Rue Verdaine 20, 1204 Genf coronabedingt nicht möglich sein, wird der Glaubenskurs digital per Zoom durchgeführt.

Hier die Möglichkeit zur Anmeldung:

https://forms.churchdesk.com/f...

Wir freuen uns auf Euch, Eure Fragen und Anregungen und Neugier gleichermaßen!

Pfr. Christian Ferber, Pfrin. Katrin Hildenbrand


I N H A L T E  D E S  G L A U B E N S K U R S E S

Teil I: „Es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage habe...“ (Mt 6,34b) – vom ernüchterten Verstand und naivem Glauben

Mittwoch, 9. Feb, 19.30-21.30 Uhr


Teil II: „Auge um Auge, Zahn um Zahn...“ (Ex 21,24) – von der Härten des Lebens und unverdienter Vergebung

Donnerstag, 17. Feb, 19.30-21.30 Uhr


Teil III: „Wisst ihr nicht, dass Gottes Geist in euch wohnt...?“ (1.Kor 6,19) – von geistlosen Zeiten und unvermuteter Kreativität

Donnerstag, 24. Feb, 19.30-21.30 Uhr


Teil IV: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein...“ (Dtn 8,13) – von materialistischen Unersättlichkeiten und alternativen Reichtümern

Mittwoch, 2. März, 19.30-21.30 Uhr


Teil V: „Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei...“ (Gen 2,18) – von der Vereinsamung in modernen Gesellschaften und tragfähiger Gemeinschaft

Donnerstag, 10. März, 19.30-21.30 Uhr