Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Pfrn. Katrin Hildenbrand und Pfr. Christian Ferber sind neues Pfarrehepaar

Pfrn. Katrin Hildenbrand und Pfr. Christian Ferber sind neues Pfarrehepaar


# Berichte
Veröffentlicht von Marc Blessing am Dienstag, 30. März 2021, 18:58 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde, 


Katrin Hildenbrand und Christian Ferber sind das neu gewählte Pfarrehepaar für die Lutherische Kirche Genf. Wir gratulieren Ihnen sehr herzlich zur Wahl und freuen uns mit ihnen. Die Wahl war nicht einfach, weil alle fünf KandidatInnen hervorragend geeignet gewesen wären. Nun, wo die Wahl gefallen ist, begrüßen wir Pfrn. Katrin und Pfr. Christian mit ihrer einjährigen Tochter Matilda und ihren 14- und 16-jährigen Kindern Elias und Hannah herzlich in unserer Mitte und wünschen Ihnen für die neue Aufgabe Zuversicht, Geduld und Gottes reichen Segen. 


Mit dem folgenden Text stellen sich Pfarrehepaar Hildenbrand/Ferber denen, die keine Möglichkeit hatten, bei den Gesprächen und dem Gottesdienst dabei zu sein, persönlich vor. 


Liebe Mitglieder der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde in Genf, 

liebe Brüder und Schwestern,

mit großer Freude haben wir erfahren, dass der Gemeindevorstand sich für uns als zukünftiges Pfarrehepaar in Genf entschieden hat. Wir haben die Wahl sehr gern angenommen, freuen uns auf die Zusammenarbeit und grüßen Sie an dieser Stelle über ihren wöchentlichen Newsletter sehr herzlich! 

Hinter uns liegt ein langes Bewerbungsverfahren und ein intensives digitales Bewerbungswochenende inklusive Zoom-Live-Gottesdienst. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal herzlich beim Vorstand für die umsichtige und umfassende Steuerung des Bewerbungsverfahrens in dieser schwierigen Zeit bedanken. Natürlich hätten wir uns Ihnen lieber persönlich vorgestellt und vor Ort einen Eindruck von Ihrer lebendigen Gemeinde gewonnen - aber so sind die Zeiten nun mal. Zahlreiche Gesichter konnten wir ja bei der digitalen Gemeindeversammlung sehen - und umso mehr freuen wir uns auf den Herbst, wenn unsere Zeit als Familie in Genf beginnt. 

Viele von Ihnen waren sicher beim Gottesdienst oder in der Gemeindeversammlung virtuell anwesend. Für diejenigen, auf die das nicht zutrifft, möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal kurz vorstellen: Wir sind Pfrin. Dr. Katrin Hildenbrand (39 Jahre) und Pfr. Dr. Christian Ferber (48 Jahre). Wir haben 3 Kinder, davon ein gemeinsames: Matilda (1 Jahr und 7 Monate) sowie Elias (14 Jahre) und Hannah (16 Jahre). Die beiden Großen freuen sich schon sehr darauf, die Stadt Genf und das Großstadt-Leben kennenzulernen, auch wenn sie unter der Woche bei ihrer Mutter in Deutschland leben bleiben.  Wir sind Pfarrer in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, zur Zeit tätig in Südhessen, an der Bergstraße. In zwei benachbarten Gemeinden haben wir jeweils eine volle Pfarrstelle inne. Da die beiden Gemeinden historisch eng miteinander verbunden sind, gibt es eine gewachsene Zusammenarbeit.  Wir sind beide von Herzen gern Pfarrer und empfinden es als Privileg, mit Menschen unterschiedlichsten Alters arbeiten zu dürfen, "von der Wiege bis zur Bahre", wie man so schön sagt. Menschen in allen Lebenssituationen zu begleiten und gemeinsam auf die Suche danach zu gehen, wie und wo Gottes Geist uns tragen und stärken kann, ist eine segensreiche Aufgabe. Dabei ist es für uns wichtig, eine Balance zu wahren zwischen der Tradition, in der wir stehen und gleichzeitig tragfähige und ansprechende neue Formen und Wege der Verkündigung zu finden.

Schon länger haben wir mit dem Gedanken gespielt, eine Zeitlang ins Ausland zu gehen. Dass wir zukünftig mit Ihnen gemeinsam in Genf auf Entdeckungsreise gehen können, ist für uns eine große Freude.

Wir hoffen, dass wir trotz Pandemie in nächster Zeit eine kurze Reise nach Genf antreten können, weil wir gespannt sind auf Stadt und Gemeinde.  Und wenn Sie sich von uns und unserer geistlichen Arbeit einen ersten (digitalen) Eindruck verschaffen wollen, dann schauen sie doch mal auf unserem Youtube-Kanal vorbei unter https://www.youtube.com/channel/UCpdvOg_scwBA2GWUO_xnScg/videos.

Bis zu unseren ersten (hoffentlich analogen) Treffen im Herbst wünschen wir Ihnen und Ihren Familien Gottes Segen und viel Widerstandskraft in diesen herausfordernden Zeiten!

Herzliche Grüße,

Ihre Katrin Hildenbrand/Christian Ferber


Alle Gottesdienste der Kar- und Osterwoche werden als sogenannte Hybrid-Gottesdienste gefeiert, d.h. Sie können nach vorheriger Anmeldung (bitte mit unten angehängtem Formular oder durch einen Anruf im Gemeindebüro) persönlich in die Kirche kommen (die Zahl der Anwesenden ist jeweils auf max. 25 Personen begrenzt) und wir übertragen alle Gottesdienste auch per live-stream zu Ihnen nach Hause. 


Für den Gründonnerstag-Abendgottesdienst um 18.00 Uhr bitten wir Sie, ein Stück Brot und einen Becher/Kelch mit etwas Traubensaft oder Wein und eine Kerze bei sich zu Hause vorzubereiten. Wir werden in der Kirche das Heilige Abendmahl feiern und laden Sie ein, von zu Hause aus mit zu kommunizieren. 


An Karfreitag gedenken wir des Leidens und Sterbens Jesu am Kreuz. Wir hören die Passionsgeschichte Jesu. Der Gottesdienst um 11.00 Uhr wird musikalisch durch ein Instrumentalensemble gestaltet. Wenn Sie Lust haben, eine Lesung zu übernehmen, melden Sie sich gern bei Pfrn. Annika Schmidt. 


Die Osternacht, die wir sonst mit der Englisch-sprachigen Gemeinde zusammen gefeiert haben, muss aus Platz- und Hygienegründen auf nächstes Jahr verschoben werden. 


An Ostersonntag tragen wir die Osterkerze in die Kirche und singen "Christus ist das Licht - Gott sei ewig Dank" und feiern mit der aufgehenden Sonne die Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus. Feiern Sie mit uns um 9.30 Uhr von zu Hause aus oder physisch in der Kirche. 


Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben eine ruhige Karwoche und dann gesegnete und frohe Ostertage, 


Ihr Marc Blessing