We are updating our website design to improve the experience on our site.

Ewigkeitssonntag: Fragile - von der Zerbrechlichkeit des Lebens

Ewigkeitssonntag: Fragile - von der Zerbrechlichkeit des Lebens


# Vorankündigung
Veröffentlicht von Marc Blessing am Freitag, 20. November 2020, 16:02 Uhr

Von der Zerbrechlichkeit des Lebens – Gedanken zum Ewigkeitssonntag

 

Alles hat seine Zeit, 

geboren werden  hat seine Zeit, sterben hat seine Zeit. 

Diese verschüttete Erinnerung in uns -

hab keine Angst vor ihr. 

 

Als du ein Kind warst hast du nachts manchmal 

hinauf zu den Sternen geschaut

und auch später, als du älter wurdest, hast du manchmal

am helllichten Tage deine Augen geschlossen 

weißt du noch?

 

Als dann alles ganz still war

Konntest du dein Herz schlagen hören

und dein Blut in den Adern rauschen

und du hattest viele Fragen.

Du hast dich atmen gehört

und du wusstest alle Antworten. 

 

Wenn es Zeit ist, 

wird unsere Seele  zurückkehren. 

Wie ein scheuer Windhauch fliegt sie davon 

aus unserem zerbrechlichen Leib

und nimmt uns mit nach Hause. 

Hab keine Angst!

Es ist eine Heimkehr. 

Am Ewigkeitssonntag, dem letzten Sonntag des Kirchenjahres, erinnern wir an die Verstorbenen des vergangenen Jahres und bringen ihre Namen vor Gott und entzünden eine Kerze der Erinnerung für sie. 

Der Gottesdienst am 22. November 2020 beginnt in der Lutherischen Kirche Genf um 9.30 Uhr und wird online zu Ihnen nach Hause übertragen. 

Ein gesegnetes Wochenende!

Ihr Marc Blessing, Pfarrer