Dienstag, 28. April: ein gutes Wort für jeden Tag: worauf es ankommt

Dienstag, 28. April: ein gutes Wort für jeden Tag: worauf es ankommt


# Berichte
Veröffentlicht von Sekretariat Luther Genf am Dienstag, 28. April 2020, 17:00 Uhr
© mannheim-2640847_1920.jpg

Dienstag, 28. April 2020: ein gutes Wort für jeden Tag: Worauf es ankommt


Wort für den Tag 

Und alles Volk zog ihm nach herauf, und das Volk pfiff mit Flöten und war sehr fröhlich. 1. Könige 1, 40 


Impuls: Worauf es ankommt - heute ein Märchen von Michal Dorothee Blessing aus dem home-schooling

 

An einem wunderschönen Ort gab es einst ein sehr friedliches kleines Königreich ohne König aber mit einer klugen, fröhlichen Königin und ihren drei Töchtern. Alle bewunderten die Prinzessinnen nicht nur für ihre Schönheit, sondern vor allem für die besondere Feinfühligkeit. Sie konnten sich nicht nur in andere Menschen hineinversetzen, sondern zum Beispiel auch mit Tieren sprechen. Das schöne Leben wurde nur hin und wieder von einer griesgrämigen alten Hexe gestört, die in ihrer Langeweile gelegentlich bösen Unfug machte. So überlegte sie eines Tages: "Ich will doch sehen, wie ich diesen ekelhaften Frohsinn im Lande ein für alle Mal zerstören kann! Was macht die Menschen nur so unverschämt glücklich?"

 

Es gab seit Urzeiten einen guten Zauber, der das Reich beherrschte und der von einer winzigen goldenen Flöte ausging. Leider kam dies der nichtsnutzigen Hexe in den Sinn und sie beschloss bei sich: "Es wird ganz einfach sein, das Wohlergehen dieser lustig nervigen Leute zu zerstören. Ich bringe diese verwunschene Flöte in meinen Besitz und aus ist's!"

 

Gesagt, getan! Die fiese Hexe zauberte sich die Wohlergehen stiftende Flöte in ihren Besitz und alsbald befiel viele Untertanen des Königinnenreiches eine schwere, schlimme Krankheit, die niemand heilen konnte. Kummer und Sorge machten sich breit. Auch das Königshaus blieb nicht verschont und die drei Prinzessinnen bangten um das Leben ihrer lieben Mutter, der Königin.

 

Mit ihrer hellhörigen, scharfsichtigen Art erkannten sie schnell: "Uns ist der gute Zauber abhanden gekommen, die schützende Flöte ist geraubt. Das kann nur die grausame Hexe gewesen sein. Wir müssen handeln!"

 

Die besten Ratgeber waren in diesem Fall ihre Freunde, die Tiere. Ein Plan entstand, bei dem die drei Sinne besonders wichtig schienen, um Hexe und Flöte zu finden.

 

Der Luchs spitzte die Ohren, um zu hören, ob die Hexe vielleicht die Flöte spielte.

Die Mäuse trippelten der Nase nach, denn die stinkende Hexe hinterließ einen bestialischen Gestank.

Zum Schluss sollte der Adler mit seinen scharfen Augen die blitzende Flöte erspähen und sie mit spitzem Schnabel und scharfen Krallen der Hexe entreißen.

 

Es dauerte drei mal drei Tage und nochmal drei bis es schließlich gelingen wollte und alles passte. Doch endlich konnte nach einem Dutzend banger Nächte das lebensrettende Instrument zu den bedrohlich kranken, schwachen Menschen gebracht werden. Und als letztlich auch die Königin geheilt war kehrte wieder Glück und Fröhlichkeit im Reich ein. Alle sangen und dankten den Prinzessinnen: "Eure sensible Art hat uns geholfen, euer Freundschaft mit den Tieren uns gerettet und der Heldenmut von Luchs, Mäusen und Adler hat die Liebe siegen lassen."

 

Und da sie nicht gestorben sind, so leben sie noch heute.


Michal Dorothee Blessing



Gebet für den Tag: Danke!

Danke  für die Blumen in meinem Garten  sie erfreuen mich  mit ihrer Blüte und ihrem Duft


Danke  für die Freunde die ich habe  sie schenken mir Vertrauen geben mir Kraft und Zuversicht 


Danke  für die Liebe die ich in mir habe sie wächst und kommt zu mir zurück wenn ich sie verschenke 


Danke  für die Bank unter einem Baum  dort finde ich die Ruhe die ich brauche und kann Kraft für den Alltag tanken


Danke  für die Nachbarn die mir die Hand reichen  gerade, wenn es schwierig wird  sind sie für mich da 


Danke  für das Verständnis das du mir gibst  deine Toleranz, deine Vergebung  ich bin ein Mensch und mache Fehler 


Danke  DU begleitest mich auf meinem Weg  gibst mir dann Hoffnung wenn ich aufgeben will 


Danke  für die schönen Dinge in meinem Leben  und für die Schwierigkeiten  daran kann ich wachsen 


Danke  dafür, daß ich so viele Gründe zur Dankbarkeit habe  irgendwie fühle ich mich reich beschenkt .